2011/08/24

Omiyage und Vorfreude

Der letzte Eintrag, bevor es in den Heimaturlaub geht. Letzte Woche ging's für 3 Tage nach Kyôto und dort war Sight Seeing pur angesagt (die Einträge dazu stehen noch aus, werden aber im September nachgeholt). 
Morgen Abend geht's ab nach Österreich für 2 Wochen Heimaturlaub - auf Wunsch der Familie :P

Kernölsalat zur Einstimmung auf den Heimaturlaub

Die wichtigsten Vorbereitungen für den Heimaturlaub sind bereits erledigt - die Mitbringsel (omiyage, お土産) sind fertig zusammengestellt und werden sich hoffentlich großer Beliebtheit erfreuen. Wenn nicht, wär's schad' drum. :P Leider treffen japanische Süßigkeiten nicht immer den Geschmack der Familie, deswegen muss man sich was schlaues überlegen. Ob meine Ideen schlau waren, werde ich dann wohl sehen (oder auch nicht?).

Ein kleiner Vorgeschmack auf das, das kommt, liebe Leute!
Viele bunte Smarties! (Oder eigentlich nicht! XD)
Nachdem ich dieses Jahr in Japan erstaunlicherweise sehr sparsam geworden bin und kaum etwas für mich 'vertranschelt' hab', hab ich mir im Zuge der omiyage-Einkäufe auch was gegönnt. Einen Räucherstäbchenhalter in Form eines kleinen weißen Shiba-Inus und von meinem Freund hab ich ein schönes Armband bekommen - so eines, das ich mir schon die ganze Zeit wünsche, seit ich bei Anahita Stones das schwarze Magatama mit dem eingravierten Drachen geleistet hatte. Es besteht aus Perlen, Rosenquarz und hellen und dunklen Amethysten.

Räucherstäbchenhalter 'Shiba-Inu'
Armband aus Edelsteinen
In zwei Tagen sind wir dann auch schon in Österreich, wo einiges am Plan steht. Für mich persönlich: Ganz, ganz viel Kernöl, Eisbecher und vielleicht auch mal ein Schnitzel, oder zwei.

Nach dem Urlaub, wenn sich das Wetter in Japan hoffentlich deutlich abgekühlt hat, geht's wieder fleißig ans Posten - die Reihe zum Kamakura Special ist noch nicht ganz fertig und das Kyôto Special steckt noch in den Kinderschuhen! Passend zur Rückkehr findet im Bezirk Tama auch noch ein Shishimai (Drachentanz) Festival statt, über das natürlich auch berichtet werden soll. Und ein kurzer Beitrag über das kleine, lokale O-Bon Festival soll auch noch zustande kommen.

Ein kleiner Vorgeschmack #2: Auslage mit Süßigkeiten in Kyôto
Und der Herbst soll - nach einem fetten Sommer mit Kürbiskernen und Eis und Eis in Kürbiskernen - natürlich auch im Zeichen des Sports stehen! Einige Berichte zu den bereits erledigten Radtouren stehen noch aus, einige Radtouren stehen noch an.

Zur endgültigen Einstimmung auf den Urlaub werde ich jetzt mal Nashi (jap. Birnen) im Schlafrock machen!

Kommentare:

  1. sag was ist das grüne tofu (?) dingens da links oben am ersten foto? sieht voll lecker aus *_______*

    AntwortenLöschen
  2. Du bist gut! :D
    Das ist Tofu aus Edamame! Scheint jetzt irgendwie "in" zu sein und ich mag seine komische Konsitenz (kinugoshi dofu)! Der is super für's so essen, aber schlecht zum Anbraten (da is besser momen dofu).
    Aber echt gut das Teil!!! ^_^

    AntwortenLöschen